Interessant

Wählen Sie die richtige Nagelpistole für Ihre Bedürfnisse

Wählen Sie die richtige Nagelpistole für Ihre Bedürfnisse


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

FOTO: iStock / Thinkstock

Eine der Grundlagen für Bau- und Reparaturarbeiten ist die Notwendigkeit, zwei Objekte miteinander zu verbinden, und Nägel sind häufig die Befestigungselemente der Wahl. Für kleine Arbeiten wie das Aufhängen eines Bildes an einer Wand reichen ein normaler Klauenhammer und einige lose Nägel aus. Wenn die anstehende Aufgabe jedoch komplizierter oder sich wiederholender ist, möchten Sie möglicherweise eine Nagelpistole, auch bekannt als Nagler, kaufen. Da Nagelpistolen einen Bruchteil der Zeit und Mühe in Anspruch nehmen, die mit dem Hämmern von Nägeln von Hand verbunden sind, können sie eine langwierige Bauaufgabe in eine wesentlich handlichere umwandeln.

Das heißt, alle Nagelpistolen sind sicherlich nicht gleich geschaffen. Es mag so aussehen, als wäre eine Nagelpistole eine Nagelpistole, aber auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Unterscheidungen zwischen Modellen, einschließlich Magazintyp, Stromquelle, Zündmethode und Anwendung. Bei so vielen Optionen kann es schwierig sein, genau einzugrenzen, welcher Nagler den Anforderungen von Ihnen und Ihrem Projekt entspricht. Hier finden Sie einige Informationen, um die perfekte Nagelpistole für Sie zu finden.


Sichern und Laden

Es gibt zwei Haupttypen von Nagelmagazinen: Spule und Stick, die beide nach ihrem äußeren Erscheinungsbild benannt sind. Bei beiden Varianten werden die Nägel im Clip durch Papierstreifen, Kunststoffstreifen oder dünne Drähte zusammengehalten.

Stock

Bei diesem Nagelpistolenstil werden lange Nagelstreifen verwendet, die in einer geraden Linie zusammengefasst wurden. Jeder Stick enthält normalerweise zwischen 20 und 40 Nägel und passt in ein längliches Magazin. Da Sticknagler nicht viele Nägel gleichzeitig halten, sind sie ideal für kleinere Projekte, bei denen nicht so viele Befestigungselemente erforderlich sind. Stickpatronen sind außerdem robuster als ihre Gegenstücke zu Spulen, sodass mehrere Clips in einen Werkzeuggürtel passen, ohne dass das Risiko besteht, dass das Kollatierungsmaterial beschädigt wird. Sticknagler sind in der Regel auch günstiger als ähnlich gestaltete Coilnagler.

Spule

In einem Spulenmagazin werden die Nägel zu langen, flexiblen Schnüren zusammengefasst, die sich um sich selbst wickeln. So entsteht eine kreisförmige Patrone, die in das kugelförmige Magazin der Nagelpistole passt. Dieses kompakte Design ermöglicht es diesen Naglern, viel mehr Nägel pro Patrone zu halten - zwischen 150 und 350 -, obwohl Sie für den Komfort bezahlen: Zusätzlich zum zusätzlichen Gewicht können Nagler im Coil-Stil bis zu doppelt so viel kosten wie Nagelpistolen im Stick-Stil . Aus diesem Grund eignen sich diese Pistolen am besten für kommerzielle Anwendungen. Außerdem sind die Spulen zerbrechlicher als die Stöcke, und wenn eine Spule zerquetscht wird, wird sie möglicherweise nicht richtig in die Pistole eingezogen.

Hammerzeit

Nagelpistolen können auch in zwei Haupttypen unterteilt werden, basierend auf der Schlagkraftquelle: pneumatisch und Verbrennung. Beide Typen beziehen ihre tatsächliche Motorleistung entweder aus Batterien oder einem Haushaltswechselstrom.

Pneumatisch

Diese Nagelpistolen sind häufiger als die kabellose Variante und werden von einem angebrachten Luftkompressor befestigt. Die Druckluft macht Druckluftnagler zu leistungsstarken Werkzeugen, die jedoch aufgrund des sperrigen Luftkompressors und des Schlauchs, der der Pistole Luft zuführt, umständlich sind. Wenn Sie bereits einen Kompressor besitzen und Ihren Nagler häufig für eine Vielzahl von Aufgaben verwenden möchten, ist eine Druckluftpistole möglicherweise eine gute Wahl.

Verbrennung

Diese Nagelpistolen werden auch als Akku-Nagler bezeichnet und werden von kleinen Explosionen angetrieben, ähnlich wie die Verbrennungsmotoren in Automobilen. Eine Zündkerze entzündet eine kleine Menge brennbaren Gases in einer geschlossenen Brennstoffzelle, und die Kraft der resultierenden Explosion ist groß genug, um den Nagel in das gewünschte Material zu treiben. Da sie keinen angebrachten Luftkompressor benötigen, sind Verbrennungsnagler ideal für leichte bis mittelschwere Arbeiten, die Mobilität und Geschwindigkeit erfordern, obwohl sie tendenziell mehr kosten als pneumatische Nagler (aufgrund der Bequemlichkeit, schnurlos zu sein) und leicht sind auf lange Sicht weniger mächtig.

Schießwütig

Um einen Nagel abzufeuern, verfügen alle Nagler über zwei Bedienelemente, die erfolgreich aktiviert werden müssen: die Sicherheitskontaktspitze, bei der die Nase einer Nagelpistole fest in ein festes Material gedrückt werden muss, um zu feuern, und einen Abzug, der beim Ziehen einen Nagel abfeuert. Die Kontaktspitze ist eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme, um zu verhindern, dass Nagler versehentlich in der Luft entladen werden.

Laut "Nail Gun Safety", einer gemeinsamen Veröffentlichung des Nationalen Instituts für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz und der Arbeitsschutzbehörde, ergeben sich unterschiedliche Auslösestile aus zwei Hauptvariablen: In welcher Reihenfolge müssen die beiden Steuerelemente gegebenenfalls aktiviert werden? und wie der Nagler zusätzliche Nägel abfeuert, nachdem der anfängliche Verschluss gelöst wurde. Die Kombinationen dieser Variablen führen zu vier verschiedenen Arten der Triggeraktivierung:

Vollständiger sequentieller Trigger

Der sicherste Auslösertyp, ein vollständiger sequentieller Auslöser, wird erst dann einen Nagel abfeuern, wenn der Bediener die Sicherheitskontaktspitze gegen ein festes Material drückt und anschließend den Auslöser drückt. Um einen weiteren Nagel abzufeuern, müssen sowohl die Kontaktspitze als auch der Abzug freigegeben und reaktiviert werden.

Kontaktauslöser

Nagler mit dieser Art von Auslösemechanismus ermöglichen die Aktivierung der Kontaktspitze und des Auslösers in beliebiger Reihenfolge. Dies führt zu einer als Stoßzündung bezeichneten Technik, bei der der Bediener des Werkzeugs den Auslöser festhält und die Kontaktspitze wiederholt gegen das Werkstück drückt und einen Nagel abfeuert jedes Mal.

Einzelner sequentieller Trigger

Bei dieser Abzugsart muss der Bediener den Sicherheitskontakt gegen ein festes Material drücken und dann den Abzug drücken, um zu feuern. Im Gegensatz zum vollständigen sequentiellen Auslöser muss die Kontaktspitze jedoch nicht freigegeben werden, bevor ein weiterer Nagel abgefeuert wird. Daher kann der Nagler über die Arbeitsfläche gezogen werden, und bei jedem Drücken des Abzugs wird ein zusätzlicher Nagel abgefeuert.

Einzelbetätigungsauslöser

Der Triggerstil mit einfacher Betätigung ist eine Kombination aus Kontakt und einfachem sequentiellem Trigger: Der Nagler feuert einen Nagel ab, wenn die Bedienelemente in beliebiger Reihenfolge aktiviert werden, und die Kontaktspitze muss nicht losgelassen werden, um zusätzliche Nägel abzufeuern.

Beste Pläne

Schließlich können Nagler je nach Verwendungszweck oder Anwendung in Kategorien eingeteilt werden. Von Hochleistungs-Dachnaglern bis hin zu leichten Brad-Naglern gibt es für jede Aufgabe, die Sie erledigen müssen, eine Nagelpistole.

Rahmung

Wie der Name schon sagt, werden Rahmungsnagelpistolen häufig für schwere Konstruktionen verwendet, bei denen große 3 bis 4 Zoll lange Nägel in dicke Materialien eingetrieben werden müssen, z. B. das Anschließen von 2x4 beim Einrahmen eines Gebäudes. Da diese Nagler die schwerste Sorte sind, sind sie auch die teuerste. Der Hitachi NR83A2 zum Beispiel ist ein pneumatischer Nagler mit Stabrahmen, der eine einstellbare Antriebstiefe bietet, um leicht zu ändern, wie tief die Waffe Nägel auf das vorgesehene Ziel abfeuert.

Überdachung

Diese Nagler sind am häufigsten für Spulen erhältlich und dienen zur Befestigung von Dachschindeln. Sie feuern kürzere Nägel mit größeren Köpfen ab und ermöglichen längere Arbeiten auf Dächern. Diese Nagelpistolen können auch zum Abstellgleis, zur Isolierung und zur Befestigung von Trockenbauwänden verwendet werden. Eine kabellose Verbrennungspistole wird für lange, prekäre Arbeiten empfohlen.

Bodenbelag

Diese Werkzeuge sind die spezialisierteste Art von Nagelpistolen und machen das Verlegen von Holzböden zum Kinderspiel, da ihre Bediener schnell und einfach Dielen mit Nut und Feder am Unterboden anbringen können. Bodennagler können pneumatisch oder manuell angetrieben werden, wobei beide Nägel mit einem Hammer auf einen Kolben schlagen.

Fertigstellung

Der Finishing-Nagler eignet sich perfekt für Innenausstattungen, Schränke und Fußleisten und ist der beste Allround-Typ für kleine bis mittlere Arbeiten. Möglicherweise fehlt ihnen die zum Überdachen oder Einrahmen erforderliche Leistung, aber aufgrund ihrer geringen Größe und Tragbarkeit sind sie ideal für Gelegenheitsarbeiten rund um die Farm.

Brad

Diese Pistolen sind im Grunde genommen eine kleinere Version eines Finishing-Naglers. Sie feuern kleine, aber starke Nägel ab und sind ideal für Teile, die sich unter der Kraft eines Finishing-Naglers teilen könnten. Sie werden normalerweise in Möbelpolstern und kleinen Holzbauprojekten verwendet und sind normalerweise an ihrer Handgröße und ihrem geraden Magazin zu erkennen - andere Nagelpistolen im Stick-Stil haben abgewinkelte Magazine.

Egal für welchen Nagler Sie sich entscheiden, lesen Sie das Handbuch, bevor Sie das Werkzeug bedienen. NIOSH und OSHA empfehlen, vor Beginn der Bauarbeiten geeignete Arbeitsverfahren festzulegen. Tragen Sie außerdem immer mindestens drei wichtige persönliche Schutzausrüstungen, wenn Sie einen Nagler bedienen: Schutzhelme, Gehörschutz (entweder Ohrstöpsel oder Ohrenschützer) und hochschlagfester Augenschutz - Schutzbrille oder Schutzbrille mit der Bezeichnung ANSI Z87.1.

Dieser Artikel erschien ursprünglich im September / Oktober 2013Hobbyfarmen.


Schau das Video: QuickTipp - So nagelst du richtig - Querschläger beim Druckluftnageln vermeiden (Kann 2022).