Information

So verhindern Sie gefrorene Rohre im Winter: Bewegen Sie Wasserleitungen in Innenräumen

So verhindern Sie gefrorene Rohre im Winter: Bewegen Sie Wasserleitungen in Innenräumen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ich habe viele Jahre in einem kleinen Weiler gelebt, den ich Plumbing Hell nennen werde - hauptsächlich, weil es kein Stadtwasser gab. In abgelegenen ländlichen Gebieten, in denen die Menschen auf eine Zisterne, eine Pumpe und einen Wasserschlepper angewiesen sind, ist die häusliche Wasserversorgung oft prekär.

Der Winter bedeutete einen ständigen Kampf mit gefrorenen Linien. Dies lag hauptsächlich daran, dass sich niemand wohl fühlte, wenn das Wasser bei sehr kaltem Wetter lief. Warum? Weil du deine Zisterne trocken laufen lassen könntest -kein Wasser mehr- was Ihre 500-Dollar-Pumpe verbrennen würde. Wenn die Straßen schlecht wären, könnte Ihr Wasserschlepper Ihnen möglicherweise nicht mehr bringen.

In solchen Bereichen ist Klempnerarbeiten eine Überlebensfähigkeit, und buchstäblich jeder, den ich dort kannte (mit Ausnahme von Neuankömmlingen), war ein erfahrener Klempner. Wie Sie wahrscheinlich erraten können, wurde auch ich ein erfahrener Klempner, seit ich gelebt habe, um davon zu erzählen - hauptsächlich unter der Anleitung meines Nachbarn, der die Tochter eines Klempners war.

Oldtimer in der Stadt Plumbing Hell haben gelernt, das Problem der gefrorenen Wasserleitungen ein für alle Mal zu lösen: Sie haben ihre Leitungen in Innenräumen verlegt.

Es dauerte mehrere Jahre, bis ich meine eigenen Klempnerarbeiten in Innenräumen verlegte - oder sogar realisierte, dass ich es sollte. Landbewohner möchten anderen Menschen nicht gerne sagen, was sie tun sollen, möglicherweise unter der Annahme, dass Sie entweder nicht wissen, wie oder es sich nicht leisten können, oder dass Sie versuchen könnten, sie dazu zu bringen, dies für Sie zu tun. Da ich so war wie ich (in meinem Fall eine Frau), stelle ich mir vor, dass ich nicht wissen würde, wie und wahrscheinlich sehr widerstandsfähig wäre, es herauszufinden - oder möglicherweise versuchen würde, einen Mann dazu zu bringen, es für mich zu tun . Die Damen werden manchmal beschuldigt. Die Tatsache, dass die meisten Menschen Hass Klempnerarbeiten zu machen und sich oft zu weigern, diese eher einfache Fähigkeit zu erlernen, ist ein sehr guter Grund dafür Sein ein Klempner. Wenn ich heute ein junger Mensch wäre, würde ich diesen Beruf ausüben.

Die meisten normalen Menschen hassen es, Klempnerarbeiten durchzuführen, aber obwohl es zugegebenermaßen einige Nachteile gibt, sind Klempnerarbeiten - insbesondere bei CPVC - leicht zu verstehen und zu tun.

Um Ihre Wasserleitungen in Innenräumen zu verlegen, müssen Sie einige Grundlagen der Installation kennen. Hier finden Sie die Grundlagen und Anweisungen für die Installation Ihrer Wasserleitungen in Innenräumen.

Warum frieren Ihre Rohre?

Die Antwort auf diese Frage liegt auf der Hand: Einige oder alle Ihrer Wasserleitungen sind zu exponiert.

Wenn sich Ihre vorhandenen Wasserleitungen in einem nicht isolierten oder schlecht isolierten Kriechraum befinden, werden sie kalt genug, um im Winter einzufrieren. Mobilheime sind besonders anfällig für gefrorene Rohre, da die Rohre normalerweise unter dem Anhänger verlaufen. Anhänger haben normalerweise kein Fundament, sondern eine nicht isolierte Vinylleiste zwischen Boden und Boden. Vinylsockelleisten bieten Ihren Wasserleitungen einen gewissen Schutz, aber nicht viel. Und bei sehr kaltem Wetter hält selbst ein gutes Fundament einen Kriechraum nicht warm genug, um ein Einfrieren der Rohre zu verhindern.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um dieses Problem zu lösen:

  1. Isolieren Sie Ihr Fundament.
  2. Wickeln Sie alle Wasserleitungen, die Kälte ausgesetzt sind, mit Wärmeband und Isolierung um.
  3. Bewegen Sie Ihre Wasserleitungen hinein.

Jede dieser Optionen wird im Folgenden ausführlich beschrieben.

Isolieren Sie Ihr Fundament: Vor- und Nachteile

Der erste Ansatz wäre, Ihr Fundament zu isolieren. Wie Sie wissen, kann dies eine schwierige und unangenehme Aufgabe sein, wenn Sie nur Platz zum Crawlen haben.

Kriechräume haben normalerweise wenig Kopffreiheit und sind oft Hindernisparcours. Es ist fast nicht abzusehen, was Sie im Kriechbereich eines älteren Hauses antreffen könnten. Heizkanäle können in einigen Bereichen den Luftraum weiter verringern - möglicherweise genau an der Stelle, an der Sie auch über eine Klär- oder Abflussleitung kriechen müssen. Insbesondere in einem älteren Haus sind Kriechräume häufig voller Schmutz, Ablagerungen und Spinnennetze. Aber zumindest gibt es dort wahrscheinlich keine gefährlichen Tiere.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Fundament zu isolieren, ist es meiner Meinung nach der beste (und einfachste) Ansatz, eine starre Styroporisolierung zu verwenden und diese mit einem Klebstoff auf die Innenseite des Fundaments aufzutragen. Risse und Lücken könnten mit Sprühschaumisolierung ausgefüllt werden.

Was ist, wenn ich in einem Mobilheim wohne?

  1. Die einzige Möglichkeit, das nicht vorhandene Fundament in einem Mobilheim zu isolieren, besteht darin, die Sockelleiste durch Sperrholz zu ersetzen und die Innenfläche mit einer starren Styroporisolierung zu isolieren. Die Art, die drei Zoll dick ist, wäre am besten.
  2. Bei diesem Ansatz wird im Wesentlichen eine Ständerwand vom Boden (oder hoffentlich von der Platte) zur Unterseite des Anhängers gebaut. Es ist offensichtlich am besten, wenn der Boden dieser Ständerwand auf einer Platte, einem Betonblockfundament oder einer Betonform ruhen kann, da er verrottet, wenn er auf dem Boden ruhen muss.
  3. Nageln Sie 3/4 "Sperrholz an die Außenseite dieser niedrigen Ständerwand und befestigen Sie eine starre Styroporisolierung an der Innenseite.
  4. Das äußere Sperrholz benötigt natürlich eine Art Schutzlack, wie z. B. Außenfarbe.
  5. Stellen Sie außerdem sicher, dass in dieser Struktur mindestens eine (vorzugsweise zwei) Öffnungen vorhanden sind, damit Sie auf den Crawlerbereich zugreifen können. Diese Öffnungen können einfach wie eine leicht entfernbare Platte sein.

Dieser Ansatz, eine niedrige Außenwand zu bauen, um Ihren Kriechraum einzuschließen, funktioniert sehr gut, wenn er gut und dicht ist. Es kann tatsächlich einen Kriechraum wärmer halten als ein traditionelleres Fundament mit Rissen und Rissen.

Wickeln von Wasserleitungen unter das Haus mit Wärmeband und Isolierung: Vor- und Nachteile

Eine andere Lösung besteht darin, unter das Haus zu kriechen und alle Rohre mit Wärmeband und Isolierung zu umwickeln.

Wasserleitungen sind normalerweise mit langen Schaumrohrisolierungen isoliert. Diese werden über ihre gesamte Länge geschlitzt, damit Sie sie über die Rohre schieben können. (Kleben Sie sie mit Klebeband fest.) Dieses Material ist im Baugewerbe aus offensichtlichen Gründen als „Eselschwanz“ bekannt. Sollten Sie namentlich danach fragen? Vielleicht ist es am besten, nach „Rohrisolierung“ zu fragen, aber jeder Begriff ist den Leuten im Sanitärgang bekannt.

Wenn Sie Wasserleitungen isolieren, wickeln Sie die Warm- und Kaltwasserleitungen nach Möglichkeit am besten zusammen. CPVC-Warm- und Kaltwasserleitungen verlaufen oft eng parallel zueinander - sogar fast berührend. Dies geschieht auf diese Weise, um es zu ermöglichen, sie zusammen zu isolieren - und um zu vermeiden, dass zwei Löcher in den Boden geschnitten werden (eines für jede Linie). Es ist einfacher, beide Leitungen durch ein einzelnes Loch im Boden zu führen. Außerdem werden Wasserleitungen normalerweise auf möglichst direktem Weg verlegt, um Material zu sparen. Diese Route ist für beide Linien meist gleich.

Für Orte, an denen Sie zwei Wasserleitungen zusammenwickeln, müssen Sie eine Schaumrohrisolierung kaufen, deren Durchmesser groß genug ist, um beide Leitungen zu umgehen.

Manchmal verlaufen Warm- und Kaltwasserleitungen nicht eng beieinander und parallel zueinander. Dies kann die Arbeit ehemaliger Eigentümer sein. Manchmal müssen Rohre separat abgeklebt und isoliert werden. Auch die Kaltwasserleitung zweigt von selbst ab, um die Toilette zu versorgen. Dies liegt daran, dass die Warmwasserleitung nicht zur Toilette führt. Es wird nur mit kaltem Wasser versorgt.

Diese Methode kann sehr gut funktionieren, insbesondere wenn Ihr Fundament ebenfalls in gutem Zustand ist und Sie diese Wärmebänder angeschlossen lassen. Das Wärmeband für ein Haus jeder Größe kann eine Ausgabe sein - und Sie müssen wahrscheinlich ein Loch in den Boden bohren in der Nähe einer Steckdose, damit das Wärmeband durch den Boden laufen und eingesteckt werden kann. Sie sollten überlegen, wo Sie das Wärmeband einstecken möchten - die Nähe der Steckdose zu den Wasserleitungen unter dem Boden und die Wahrscheinlichkeit, dass das Loch im Boden getarnt werden kann. Sie könnten zum Beispiel ein Bücherregal davor stellen.

Dies ist ein weiterer etwas unangenehmer Job, da man dafür unter dem Haus herumkriechen muss. Eine weitere Einschränkung bei der Verwendung dieser Methode: Wenn eine Ihrer Wasserleitungen undicht ist oder bricht, kann es schwierig sein, das Problem zu lokalisieren. Die Rohre sind alle eingewickelt. Sie müssen wahrscheinlich eine auspacken Menge der Wasserleitung, bevor Sie das Leck oder den Bruch lokalisieren. Es wird auch schwierig sein, eine Reparatur an einer Linie durchzuführen, die mit Wärmeband umwickelt ist. Möglicherweise müssen Sie auch das Wärmeband abnehmen. Das Endergebnis ist, dass Sie nach einer Reparatur eine Menge Wärmeband und Rohrisolierung erledigen müssen.

Bewegen Sie Ihre Wasserleitungen im Haus: Die ultimative Lösung

Das ist das ultimative Lösung für das Problem der gefrorenen Wasserleitungen. Dies ist die Art und Weise, wie versierte Do-it-Yourselfer-Typen dies tun.

Die Ursache für gefrorene Rohre liegt auf der Hand: Ihre Wasserleitungen befinden sich an einem kalten Ort. Ergo ist die Antwort, sie an einen warmen Ort zu bringen - drinnen. Ich litt unter mehreren Jahren gefrorener Rohre und mehreren Jahren unter dem Haus im Winter, um gebrochene Leitungen zu reparieren. Denken Sie daran, ich lebte in Plumbing Hell. Einmal, als ich diese regelmäßigen Kämpfe mit den gefrorenen Rohren führte, erwähnte eine Nachbarin, dass viele Menschen ihre Wasserleitungen nach drinnen verlegen, um zu verhindern, dass die Leitungen gefrieren.

Ich dachte, das wäre nur verrücktes Gerede.

Eines Tages zeigte mir mein alter Kumpel Mike, ein älterer Bauarbeiter, seine neue Pumpe und bemerkte: „Ich habe vor Jahren alle meine Leitungen in Innenräumen betrieben.“

Jetzt ich wusste Es war nicht nur verrücktes Gerede. Wenn Mike sagte, es sei okay, war es okay. Mike war in vielerlei Hinsicht ziemlich gesund - und er wusste mehr über Bauarbeiten als jeder andere, den ich jemals getroffen hatte.

Später, als ich erwähnte, dass ich meine Leitungen in Innenräumen verschieben sollte, sagten fast alle, mit denen ich gesprochen habe, dasselbe: „Ich habe vor Jahren alle meine Leitungen in Innenräumen ausgeführt.“

So etwas wird sehr häufig gemacht.

Als ich erfuhr, dass dies eine gute Idee war, hatte ich einige Jahre Erfahrung in der Sanitärbranche. Ich hatte Stromkabel für Falllichter und Sägen unter beengten, dunklen und schmutzigen Bedingungen durch Wasserpfützen gezogen. Ich hatte mich bei eisigem Wetter durch Wasserpfützen gezogen.

Ich begann mich zu ärgern. Aber trotz all der Jahre, in denen ich Klempnerarbeiten durchgeführt habe, schien es ein entmutigendes Projekt zu sein, die Leitungen in Innenräumen zu bewegen.

Aber zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch eine Offenbarung. Mir wurde klar, dass ich die Leitungen ziemlich gut verstanden hatte.

Ich habe mir online und in meiner Ausgabe von Black and Decker Diagramme von Hausinstallationen angesehen Der vollständige Leitfaden für Sanitärinstallationen, und hatte eine andere Offenbarung: Es ist leicht zu verstehen! Ich könnte einfach die Leitungen, die unter dem Haus verlaufen, ausschneiden und durch neue Innenleitungen ersetzen über der Boden statt unter es!

Da mein Haus durchgehend mit CPVC ausgestattet war, war die Arbeit einfach.

Warum CPVC verwenden?

Einige Leute sind der Meinung, dass Sanitärinstallationen keine echten Sanitärinstallationen sind, wenn sie kein Flussmittel und keine Wärmefackel enthalten. Eine Sanitärinstallation mit CPVC führt jedoch nicht zum Widerruf Ihrer Mannkarte.

CPVC ist eine echte Installation. Früher lautete das Mantra vieler Sanitärunternehmen: "Alles geht an CPVC."

Heutzutage sehen Klempner und Sanitärfachgeschäfte CPVC oft als Gelbsucht an. Warum? Ich denke, wie viele andere auch, dass professionelle Klempner wissen, dass die Installation mit CPVC so einfach ist, dass es sich im Grunde genommen um ein Bastelprojekt für Damen handelt - oder wie das Zusammenstellen von Tinker Toys.

Was ist CPVC?

CPVC (chloriertes Polyvinylchlorid) ist ein Kunststoffrohr, das sowohl für Warm- als auch für Kaltwasserleitungen vorgesehen ist. Viele Behörden, einschließlich der Website von Zenith Plastic, halten CPVC für überlegen gegenüber Metallrohren: „Die Lebenserwartung von Kunststoffrohrsystemen liegt weit über der von Metallsystemen und erfordert eine einfachere und kostengünstigere Wartung. Materialien sind im Allgemeinen kostengünstiger, leichter und einfacher zu handhaben. Das Fügen erfolgt durch Lösungsmittelzementieren, Einfädeln, Bördeln oder Victaulic. “

Mit anderen Worten, CPVC-Sanitär ist in jeder Hinsicht großartig. Es gibt einfach keinen Nachteil.

CPVC-Rohre und -Fittings werden zusammen mit CPVC-Kleber (normalerweise als „Zement“ bezeichnet) befestigt - nach dem ersten Auftragen von CPVC-Grundierung / Reiniger, um sicherzustellen, dass der Kleber wirklich gut haftet.

Ja, du hast mich richtig gehört. CPVC-Rohrleitungen werden zusammengeklebt.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie mit Tinker Toys und Kleber arbeiten können, sollten Sie in der Lage sein, alle Ihre Hausinstallationen durchzuführen, wenn Sie CPVC verwenden.

Alles was Sie tun müssen, ist ein paar Plastikteile zusammenzukleben. Es kann nicht viel schief gehen.

  • CPVC lässt sich leicht auf jede Länge zuschneiden. Normalerweise schneide ich es mit einer Gehrungssäge, aber für enge Stellen können Sie eine Kreissäge oder sogar eine Stichsäge verwenden.
  • Sie können jede denkbare Art von CPVC-Armatur kaufen, um jede denkbare Art von Drehung oder Verbindung herzustellen.
  • Grundlegende Armaturen werden verwendet, um Rohrlängen miteinander zu verbinden. Sanitärarmaturen sind in Ts, Ellbogen (oder 90er Jahren) und geraden Kupplungen erhältlich. Wenn Ihre Wasserleitung eine Kurve machen muss, kleben Sie zwei Rohrlängen mit einem Winkelstück oder einer L-förmigen Kupplung zusammen. Wenn Sie eine Linie zum Abzweigen benötigen, verwenden Sie eine T-förmige Kupplung. Um einem Rohr Länge zu verleihen, verwenden Sie eine gerade Kupplung.
  • CPVC-Rohre werden in verschiedenen Längen verkauft, aber 8-Fuß-Längen sind normalerweise am bequemsten. CPVC-Rohrstücke werden als „Sticks“ bezeichnet.

Wenn Sie mit Sanitär nicht vertraut sind, besuchen Sie den Sanitärgang in Ihrem bevorzugten Baumarkt, wo Sie sich mit diesen Materialien vertraut machen und mit dem Mann im Sanitärgang chatten können.

Was ist der Unterschied zwischen PVC und CPVC?

Hausinstallationsleitungen werden normalerweise mit einem halben Zoll CPVC hergestellt, aber Sie werden feststellen, dass Heimwerkerzentren und Baumärkte häufig sowohl PVC als auch CPVC verkaufen. Was ist der Unterschied und welchen sollten Sie verwenden?

  • Der einzige wirkliche Unterschied zwischen PVC und CPVC besteht darin, dass CPVC höheren Temperaturen standhält. Die maximale Betriebstemperatur von PVC beträgt 140 °, während die maximale Betriebstemperatur von CPVC 210 ° beträgt. Ansonsten gibt es keinen Unterschied.
  • Es wird manchmal empfohlen, PVC für Kaltwasserleitungen und CPVC für Warmwasserleitungen zu verwenden.
  • Mein Vorschlag wäre, es sowohl für Warm- als auch für Kaltwasserleitungen zu verwenden. Der Preisunterschied ist unbedeutend, und wenn Sie alle Ihre Linien mit demselben Material betreiben, sparen Sie sich viel Ärger - vor allem, wenn Sie fälschlicherweise die falschen Armaturen kaufen.

Auslegen der Sanitärleitungen

Hier sind einige Zeichnungen, die das Grundlayout von Installationslinien zeigen. Beachten Sie, dass die Hauptwasserleitung, die vom Bordstein kommt, entweder am Warmwasserbereiter oder am anderen Ende der Leitung in das Haus gelangen kann, z. B. am Spülbecken.

Wenn Sie sich diese beiden Diagramme ansehen, wird klar, dass in Ihrem Haus die meisten dieser Wasserleitungen nicht dort sind, wo Sie sie sehen können. Sie laufen meistens unter dem Boden, wo es mächtig kalt werden kann. Sie müssen nicht unter dem Boden sein. Sie könnten genauso gut über den Boden laufen, wo es warm ist. Und als zusätzlichen Bonus müssen Sie nicht unter das Haus kriechen, um sie zu reparieren.

Im Abbildung 1Die Hauptwasserleitung vom Bordstein (die schwere blaue Kurve links unten) führt in das Haus neben dem Warmwasserbereiter. Dies ist die normale Anordnung - und tatsächlich ist dies die Art und Weise, wie dies geschehen soll -, sodass höchstwahrscheinlich Ihre Wasserleitung vom Bordstein / Meter in das Haus neben dem Warmwasserbereiter führt.

Beachten Sie, dass die (BLAUE) Kaltwasserleitung des Hauses über die gesamte Länge des Hauses verläuft und sich zunächst zur Versorgung des Warmwasserbereiters und dann zur Versorgung der einzelnen Armaturen verzweigt.

Die (ROTE) Warmwasserleitung, die oben aus dem Warmwasserbereiter herausführt, verläuft ebenfalls über die gesamte Länge des Hauses und verzweigt sich, um jede Sanitärarmatur mit Warmwasser zu versorgen.

Im Abbildung 1Sowohl die Warm- als auch die Kaltwasserleitung enden unter dem Spülbecken.

Obwohl dies die normale Anordnung ist, ist dies nicht der Fall haben auf diese Weise gemacht werden.

Figur 2 zeigt den „nicht normalen“ Ort, an dem Ihre Hauptwasserleitung (die dicke blaue Linie in der unteren rechten Ecke) das Haus betritt.

Beachten Sie, dass in Figur 2Die (BLAUE) Wasserleitung vom Bordstein / Meter führt unter dem Spülbecken in das Haus.

Ich füge diese Zeichnung hinzu, um Sie auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, dass Ihre Sanitärinstallationen nicht auf normale Weise durchgeführt wurden, und um darauf hinzuweisen, dass diese leicht „nicht normalen“ Sanitärkonstruktionen tatsächlich vollkommen in Ordnung sind.

Die Hauptwasserleitung bildet den Bordstein / Meter normalerweise kommt ins Haus am Warmwasserbereiter. Aber wenn Sie feststellen, dass Ihre Wasserleitung vom Bordstein / Meter in das Haus unter dem Spülbecken führt, gab es wahrscheinlich einen sehr guten Grund dafür. Der Grund ist höchstwahrscheinlich, dass der Warmwasserbereiter ist Weg Auf der Rückseite des Hauses hätte das Verlegen der Hauptwasserleitung eine zusätzliche Leitung von 20 bis 30 Fuß und zusätzliche Graben von 20 bis 30 Fuß zur Folge gehabt. Das Einführen der Leitung unter das Spülbecken ist eine perfekt praktikable Option. Warum also nicht?

Beachten Sie, in Figur 2Wenn die Kaltwasserleitung über die gesamte Länge des Hauses verläuft, verzweigt sie sich, um jede Armatur mit kaltem Wasser zu versorgen und schließlich den Warmwasserbereiter zu versorgen.

Einfach, richtig?

Beachten Sie nun die (ROTE) Warmwasserleitung. Die Warmwasserleitung kommt vom Warmwasserbereiter (duh) und verläuft über die gesamte Länge des Hauses in die entgegengesetzte Richtung. Sie zweigt ab, um die einzelnen Armaturen mit heißem Wasser zu versorgen. Die Warmwasserleitung endet am Spülbecken.

Wenn Sie sich diese Diagramme ansehen, werden Sie feststellen, dass die grundlegende Anordnung der Hausinstallationsleitungen einfach ist.

Es kann Ihnen einfallen, dass es gibt Weg mehr Armaturen in Ihrem Haus als ich in diesen Zeichnungen gezeigt habe. Wo ist das halbe Bad? Wo ist die Waschmaschine? Wo ist die Spülmaschine? Zu diesem Diagramm können unzählige andere Elemente hinzugefügt werden. Zeichnen Sie einfach in die Waschmaschine und zeichnen Sie rote und blaue Linien, die genau wie die anderen abzweigen.

Nun - bis auf die Spülmaschine. Die Wasserleitung zum Geschirrspüler wird durch eine Zuleitung in die Warmwasserleitung in der Küche gespleißt, so wie es der Warmwasserhahn ist, und könnte wirklich als eine Art dritter Wasserhahn am Spülbecken angesehen werden. Es benötigt keinen eigenen Abzweig von der Hauptwarmwasserleitung.

Ihre Installationslinien sind wahrscheinlich nicht mit einem dieser Diagramme identisch, aber das Prinzip ist dasselbe. Könnte sich der Warmwasserbereiter in der Mitte statt an einem Ende befinden? Sicher.

Tritt die Wasserleitung vom Bordstein in Ihr Haus am Warmwasserbereiter oder anderswo ein? Du musst schauen.

Normalerweise führt die Hauptwasserleitung vorne in Ihr Haus, da die Vorderseite des Hauses der städtischen Wasserleitung (oder Ihrem Zähler) am Bordstein am nächsten liegt. Wenn Wasserleitungen vom Bordstein zum Haus installiert werden, würden die meisten Bauherren es vorziehen, diese Leitung nicht länger als nötig zu verlegen, da das Verlegen dieser Leitung in Bezug auf Material - aber hauptsächlich Zeit und Arbeit - kostspielig ist. Die Wasserleitung selbst kostet Geld am Fuß, und die Leitung muss in einen tiefen Graben gelegt werden (vier Fuß tief in meinem Gebiet des Landes). Bauherren werden es vorziehen, diese Linie so kurz wie möglich zu halten.

Es wäre ungewöhnlich, wenn Ihre Wasserleitung vom Bordstein in die Rückseite Ihres Hauses führt. Um diese Linie bis zur Rückseite des Hauses zu führen, müsste ein tiefer Graben mindestens 30 Fuß oder mehr gegraben und zusätzlich 30 Fuß oder mehr Wasserlinie verlegt werden. Es wird normalerweise nicht so gemacht.

Auf der anderen Seite ist es nicht unmöglich. Als mein Nachbar an das Stadtwasser angeschlossen war, wollte er, dass die Leitung an seinem Warmwasserbereiter eingeht, der sich in der Nähe der Rückseite seines Hauses befindet. Er ließ den Graben ausheben und die Leine für die zusätzliche Entfernung legen.

In ländlichen Gebieten und insbesondere dort, wo ein Eigentümer ein Haus gebaut und einen Wasseranschluss in einer Stadt oder einem Landkreis arrangiert hat, werden die Dinge oft anders gemacht als von einem vorstädtischen Immobilienentwickler (der ein Auge auf die Beibehaltung hat) Kosten auf ein Minimum). Eine Privatperson könnte ihre eigenen Ideen und Vorlieben haben und bereit sein, dafür zu bezahlen.

Im Allgemeinen sollte es nicht schwierig sein, herauszufinden, wie die Rohre in Ihrem Haus verlaufen. Schauen Sie sich im Zweifelsfall die Rohre im Kriechbereich an. Insbesondere in einem kleinen Haus oder Mobilheim kann es leicht möglich sein, die Anordnung der Rohre zu vermuten.

Wie Ihre Sanitärleitungen angelegt sind

Also ... Sie können diesen Diagrammen entnehmen, dass Wasser durch eine unterirdische Leitung in Ihr Haus gelangt, die an der Wasserleitung beginnt und im Keller oder im Kriechraum in Ihr Haus fließt. Ein Graben wurde von der Wasserleitung, die die Straße entlang führt, zum Haus gegraben. Ihre Hauptwasserleitung zum Haus wurde in diesen Graben gelegt. Dieser Graben soll sich unterhalb der Frostgrenze befinden, damit die U-Bahnlinie im Winter niemals gefriert.

Ein Ende dieser Hauptwasserleitung ist an die Straßenwasserleitung angeschlossen - oder an einen Meter am Bordstein. Das andere Ende verläuft unter Ihrem Haus und ist am Anfang der Kaltwasserleitung Ihres Hauses angebracht.

Die Wasserleitung, die vom Bordstein in Ihr Haus führt, ist am Anfang der Kaltwasserleitung Ihres Hauses angebracht. Diese beiden Linien unterschiedlicher Materialien sind mit einer Armatur verbunden, die für die beiden spezifischen Materialien vorgesehen ist.

Da es sich um CPVC-Leitungen handelt, gehen wir davon aus, dass Ihre Hauptwasserleitung zum Haus mit einer CPVC-Leitung verbunden ist.

Diese CPVC-Kaltwasserleitung sollte genau dort, wo sie beginnt, ein Absperrventil haben, da Sie hier das Wasser für das ganze Haus absperren - falls eine Leitung bricht oder Sie an den Leitungen arbeiten müssen.

Dieses Absperrventil sollte im Haus über dem Boden sein, und nicht im Kriechraum. Es sollte klar sein, dass Sie es leicht finden und darauf zugreifen können. Manchmal muss es dort sein, wo man es schnell finden kann.

Es ist gut zu wissen, wo es ist. In Häusern mit Keller befindet sich das Hauptabsperrventil wahrscheinlich im Keller. Wenn Ihr Haus einen Kriechraum und keinen Keller hat, sollte es sich dort befinden, wo der Anfang der Kaltwasserleitung zuerst in das Haus eintritt - höchstwahrscheinlich am Warmwasserbereiter.

Ihr Haus hat viele andere Absperrventile

Neben dem Hauptabsperrventil, das das Wasser für das ganze Haus abstellt, sind alle Ihre Armaturen (einschließlich des Warmwasserbereiters) sollte mit Absperrventilen für die Warm- und Kaltwasserleitung ausgestattet sein. Warum? Denn wenn Sie Küchen- oder Badarmaturen ersetzen oder die Innereien Ihres Toilettentanks ersetzen müssen, müssen Sie dazu nicht das Wasser für das ganze Haus abstellen. Sie können das Wasser an der Vorrichtung, an der Sie arbeiten, einfach abstellen - vorausgesetzt, Sie arbeiten nur an Teilen, die die Absperrventile natürlich schließen.

Bei Installationsarbeiten jeglicher Art kann es am bequemsten sein, einfach das Wasser für das gesamte Haus mit dem Hauptabsperrventil abzustellen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Sanitärinstallationen Ihres Hauses nicht über Absperrventile für jede einzelne Sanitärarmatur verfügen.

Jede einzelne Armatur in Ihrem Haus sollte haben übrigens Absperrventile. Aber manchmal hat ein ehemaliger Besitzer ein neues Waschbecken oder eine neue Dusche installiert und sich nicht um Absperrventile gekümmert. Aufgrund dieses Mangels an Absperrventilen kann es bei Installationsarbeiten erforderlich sein, das Wasser für das gesamte Haus abzusperren.

Leute wie ich, die nervös und aufgeregt sind, stellen manchmal gerne das ganze Haus ab, wenn sie an so ziemlich allem arbeiten, auch wenn es Absperrungen hat. Und wenn Sie aus irgendeinem Grund Wasserleitungen abschneiden, sollten Sie das Wasser für das ganze Haus abstellen und dann Wasser aus den Wasserhähnen laufen lassen, um die Leitungen so weit wie möglich zu entleeren, bevor Sie in sie schneiden. Andernfalls könnten Sie (und Ihre Elektrowerkzeuge) nass werden - vielleicht sehr nass.

Sind Sie jetzt, da Sie wissen, wie einfach die Installation wirklich ist, bereit, Ihre Wasserleitungen ins Haus zu verlegen?

Bevor Sie Ihre Wasserleitungen in Innenräumen bewegen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass dies einige Zeit dauern kann. Das Wasser zum Haus wird während der Arbeit vollständig abgestellt. Füllen Sie Ihr Haus mit reichlich Wasser in Flaschen. Vielleicht möchten Sie auch ein paar Eimer Wasser zum Spülen der Toilette beiseite stellen oder Ihre Badewanne mit Wasser zum Spülen füllen.

Ihre Abflussleitungen sind von dieser Arbeit nicht betroffen. Sie können immer noch die Toilette spülen und Wasser in die Kanalisation gießen.

Dies ist auch ein guter Zeitpunkt, um Pappteller und Plastiksilber zu kaufen, es sei denn, Sie planen, die ganze Zeit, in der Ihr Wasser abgestellt ist, auswärts zu essen. Dies könnte für ein paar Tage sein.

Figur 3 zeigt, wie die Wasserleitungen unter dem Boden verlaufen.

Beachten Sie, dass sich überall dort, wo eine Sanitärleitung über dem Boden verläuft, ein Loch im Boden befindet, um eine Sanitärarmatur zu versorgen. Das ist an sich schon ziemlich dumm.

Wenn Sie sich dieses Diagramm noch einmal ansehen, können Sie sehen, dass die verdammten Linien, die unter dem Haus verlaufen, nur ein paar Zentimeter höher verschoben würden Innerhalb das Haus, in dem sie nicht einfrieren würden.

Vielleicht fragen Sie sich sogar, warum zum Teufel eine vernünftige Person zunächst in einem kalten Kriechraum Wasserleitungen ausfindig machen würde.

Wie bei vielen anderen Dingen, die irgendwie dumm gemacht werden, sind die Kosten.

Installationsleitungen über dem Boden können nicht in einer geraden Linie von einem Ende des Hauses zum anderen verlaufen. Na klar, sie könnten. Sie könnten sogar irgendwie vertuscht werden. Aber es würde immer noch eine unangenehme Beule im Boden oder unter dem Teppich geben.

Wenn Sie Installationsleitungen über dem Boden verlegen, sollten Sie sie im Allgemeinen um den Umfang von Räumen herum platzieren. Auf diese Weise wird niemand über sie stolpern. Sobald sie geschickt vertuscht wurden, wird niemand mehr wissen, dass sie da sind.

Wenn Sie genau planen, wo Ihre Rohrleitungen verlaufen müssen, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass sie an einigen Stellen durch Wände verlaufen müssen. Sie müssen also einige Löcher bohren, die groß genug sind, damit die Wasserleitungen in einige Innenwände verlaufen können.

Nachdem Sie dies überlegt haben, wird es leicht zu erkennen sein, warum die Bauherren es zunächst nicht so gemacht haben. Es werden viel mehr Fuß CPVC benötigt, um Linien entlang des Raumumfangs zu ziehen, als zwei gerade Linien über die Länge des Hauses unter dem Boden.

CPVC ist kostengünstig, aber die zusätzlichen Hauptkosten für das Verlegen von Leitungen in Innenräumen sind die zusätzlichen Arbeitskräfte. Und natürlich wären zusätzliche Materialien erforderlich, um Wasserleitungen am Rand von Räumen abzudecken und zu verbergen.

Wenn Sie alle Wasserleitungen selbst in Innenräumen verlegen, sind die Materialkosten nicht so hoch. Aber für Sie als Hausbesitzer die Zeitersparnis sind wahrscheinlich großartig sein. Wenn Sie Wasserleitungen in Innenräumen bewegen, sparen Sie viele Stunden Zeit, die Sie damit verbringen, unter dem Haus herumzukriechen und Reparaturen an gefrorenen und gebrochenen Leitungen durchzuführen. Außerdem können Sie und Ihre Familie sicher sein, dass fließendes Wasser auch bei kältestem Winterwetter bequem ist.

So bewegen Sie die Rohre über den Boden

Es gibt mehrere Schritte. Dies scheint eine Menge Schritte zu sein, aber einige davon sind ein bisschen offensichtlich. Ich habe sie hauptsächlich aufgelistet, um zu klären, wie man den Job organisiert.

  1. Zeichnen Sie ein Diagramm, wo die Rohre im Haus verlaufen.
  2. Entscheiden Sie, wie Sie die Rohre verdecken möchten.
  3. Bohren Sie nach Bedarf Löcher in die Innenwände, die in Ihrem Diagramm dargestellt sind.
  4. Berechnen Sie die Materialien, die Sie benötigen, um Wasserleitungen über dem Boden zu verlegen. Kaufen Sie die notwendigen Materialien.
  5. Finden Sie alle Stellen, an denen die Warm- und Kaltwasserleitungen durch den Boden führen. Sie werden sie schneiden - alle bis auf einen, das heißt - aber noch nicht.
  6. Stellen Sie am Hauptabsperrventil das Wasser für das ganze Haus ab.
  7. Lassen Sie Wasser aus den Haushähnen laufen, bis sie nicht mehr laufen und die Leitungen trocken sind.
  8. Sie haben das Hauptabsperrventil bereits gefunden. NICHT UNTEN SCHNEIDEN!
  9. Als nächstes schneiden Sie alle anderen Linien, die durch den Boden verlaufen.
  10. Führen Sie neue Installationsleitungen über den Boden.
  11. Warten Sie, bis der CPVC-Kleber getrocknet ist.
  12. Schalten Sie das Wasser wieder ein und prüfen Sie es auf Undichtigkeiten. Reparieren Sie eventuelle Undichtigkeiten und warten Sie, bis der Kleber wieder getrocknet ist.
  13. Wickeln Sie die Wasserleitung, die sich noch unter dem Haus befindet, in Wärmeband und Rohrisolierung.
  14. Decken Sie alle freiliegenden Inneninstallationsleitungen ab, damit sie gut aussehen.

Jeder dieser Schritte wird nachstehend ausführlich beschrieben.

1. Zeichnen Sie ein Diagramm, wo die Rohre im Haus verlaufen.

Der erste Schritt besteht darin, zu entscheiden, wo Sie die Linien über dem Boden verlegen möchten. Es wäre gut, ein Diagramm zu zeichnen, das zeigt, wie Sie die Installationsleitungen durch das Haus verlegen und wo Leitungen durch Innenwände verlaufen müssen.

Beachten Sie, dass die Warm- und Kaltwasserleitungen im Diagramm (und wahrscheinlich unter Ihrem Haus) in einer geraden Linie verlaufen.

Sie müssen nicht in einer geraden Linie laufen, wenn sie im Haus platziert werden. Sie müssen viele Ecken drehen, um um den Umfang der Räume herumzulaufen.

Das ist vollkommen in Ordnung. Wasser fließt mühelos um eine erstaunliche Anzahl von Ecken.

2. Entscheiden Sie, wie Sie die Rohre abdecken möchten.

Bevor Sie beginnen, die Wasserleitungen in Innenräumen zu verlegen, sollten Sie sich überlegen, wie Sie sie abdecken. Sie wären unansehnlich, wenn sie ausgesetzt würden.

Sie könnten planen, sie mit Einzelholz einzupacken. Das heißt, Sie könnten eine U-förmige Box bauen, um darüber zu liegen.

Die Rohre könnten auch mit Eckschützern abgedeckt werden, die in Größen von bis zu drei Zoll pro Seite erhältlich sind und in Holz, Vinyl, Gummi und Metall erhältlich sind.

Es sind auch hohle Formteile erhältlich, die elektrische Kabel und andere elektrische Haushaltskabel abdecken sollen. Es könnten auch Kabelabdeckungen verwendet werden, mit denen auch elektrische Kabel und Leitungen für den Innenbereich an der Basis von Wänden versteckt werden sollen.

Es ist wichtig, eine Abdeckung zu verwenden, die sich leicht öffnen oder entfernen lässt. Sanitärleitungen sollten immer mindestens angemessen zugänglich sein.

Angenommen, Sie haben den Grundriss Ihres Hauses untersucht und festgestellt, dass es keine verdammte Möglichkeit gibt, die Wasserleitungen vom Warmwasserbereiter zur Küche oder zum Bad oder zu beiden zu führen, indem Sie sie um den Umfang eines Raums oder herum verlegen Räume.

Dieses Geschäft, bei dem die Wasserleitungen in Innenräumen verlegt werden, funktioniert sehr gut mit einfach breiten Anhängern und anderen kleinen Häusern. Normalerweise sind diese so konzipiert, dass alle Armaturen, vom Spülbecken über das Badezimmer bis zum Waschraum, in einer geraden Linie entlang derselben Außenwand verlaufen. Somit können alle Wasserleitungen, wenn sie in Innenräumen bewegt werden, entlang einer einzelnen Außenwand verlaufen.

Wenn Sie aufgrund des Grundrisses Ihres Hauses feststellen, dass bei fließenden Wasserleitungen in Innenräumen an einigen Stellen Leitungen über einen Boden, eine Tür oder einen Flur verlaufen, sollten Sie dieses Projekt abbrechen? Nicht unbedingt. Es gibt mehrere mögliche Lösungen.

Wenn Wasserleitungen einen Flur oder eine Tür kreuzen müssen, können sie mit Kabelabdeckungen abgedeckt werden, wie sie zum Schutz elektrischer Kabel verwendet werden.

Eine andere Lösung wäre, die CPVC-Rohre vertikal an einer Wand entlang, dann über die Decke und dann entlang der gegenüberliegenden Wand zu verlegen. Ihr Sanitärfachgeschäft verkauft kleine halbrunde Halterungen, um CPVC an Wänden und Decken zu befestigen - oder um es im Allgemeinen an Ort und Stelle zu halten. Linien, die an Wänden und über Decken verlaufen, sind wahrscheinlich weniger auffällig (und störend) als über Böden.

Wenn Abdeckungen für das Verlegen von Leitungen über Stockwerke verwendet werden müssen, hängt Ihre Entscheidung für dieses Projekt davon ab, wie groß das Problem der gefrorenen Rohre für Sie ist. Wäre es Ihnen wert, wenn etwas Ungewöhnliches mit dem Boden los ist? Wären Sie bereit, zusätzliche Arbeit zu leisten, um diese Linien, die über einen Flur oder eine Tür verlaufen, so abzudecken, dass die Endergebnisse ziemlich normal oder sogar ziemlich attraktiv aussehen?

Ich löste dieses Problem in meinem Haus, indem ich einen Boden aus einfachem altem Zwei-mal-Sechs-Holz verlegte. An einigen Stellen kreuzten Wasserleitungen den Boden, aber sie wurden zwischen zwei mal sechs verlegt. Dann wurden die Linien mit einem Stück dünnem Holz bedeckt. Ja, es gibt eine kleine Beule im Boden, aber es sieht überhaupt nicht komisch aus. Ein solcher Boden sieht nicht nur gut aus, wenn er gebeizt und lackiert ist, sondern bietet auch eine Isolierung und verhindert, dass Ihre Böden kalt werden.

Diese Art von Bodenbelag ist uneben und sollte vor dem Fertigstellen mit einer Schleifmaschine geglättet werden. The reason you use a grinder to smooth it is because it is screwed down with metal screws, and a grinder to have no problem with sanding over these screws.

Or maybe you would be okay with laying two-by lumber on each side of the lines and covering them with a thin piece of wood. It may even be possible to locate this arrangement where it seems to make sense.

3. Drill holes in interior walls as needed and shown in your diagram.

Next, make the needed holes in interior walls, as shown in your diagram of the routing of the pipes. Think a little bit about the probable location of electrical wiring before you drill. It is very unlikely that electrical wires are running inside the wall at floor level, since that is not where they are supposed to be.

4. Calculate the materials you will need to lay water pipes above the floor.

Figure out how many feet of CPVC pipe you will need, and also figure out (as best you can) how many CPVC fittings (Ts, elbows, and straight couplings) you will need. Then go out and purchase the necessary materials, including CPVC glue and CPVC primer/cleaner. Ask for help in the plumbing aisle if you are unfamiliar with any of these materials.

You will also need heat tape and some pipe insulation for the short line under floor, as well as duct tape, to tape it in place.

One thing I should mention to people who have not done a lot of plumbing: Do not expect that you have figured all this out perfectly correctly, or that there will be no waste from bad cuts. It is also easy to come up short on your couplings, since there can be twists and turns you had not planned for.

One of the first things I learned about plumbing, from the plumber’s daughter who taught me, is that couplings (Ts, elbows, and straights) should be bought in handfuls. They are cheap, and you will likely need a lot more than you think.

The second thing that a person learns about plumbing is that it is very unlikely that you will figure out the needed materials to a gnat’s eyebrow, so that you need only make one trip to the hardware store. It is best to expect to make two or more trips. Try not to allow this to aggravate you; that’s just the way plumbing is.

There is an old adage about this: “Plumbing doesn’t happen without cussing.”

5. Find all the places where the hot and cold water lines come up through the floor. You are going to cut them—all but one, that is—but not yet.

Find all the spots where plumbing lines are coming up through a hole in the floor. You may want to mark or label them so you can tell at a glance which are hot-water lines and which are cold-water lines. Hot-water lines are supposed to be on the left, and cold-water lines on the right.

Now you are ready to begin.

6. Turn off water to the whole house at the main shut-off valve.

Before you begin, turn off the house’s water at the main shut-off valve. Pay careful attention to the location of the main shut-off valve.

The next step is to cut the plumbing lines where they come up out of the floor. But before doing this, you need to do two things.

7. Run water from house faucets until they stop running and the lines are dry.

Run water from one or more faucets in the house until it stops running and the lines are (relatively) dry. They will never be completely dry. However, if you begin cutting lines without running most of the water out of them, you will be cutting lines that still have pressure in them, and you will get an unwanted shower.

Any time you are doing plumbing work that involves cutting lines, always run the lines dry first.

8. Look at the main shut-off valve. Do not cut below it. Do not cut above it, either.

You have already located the main shut-off valve. DO NOT CUT BELOW IT! If this shut off is located at your hot-water heater, the line from it will run into your hot-water heater, so do not cut above the main shut-off valve, either. This line is already inside the house and above the floor, right? Since it’s already where you want it, there is no need to move it and hence no need to cut it. (See Figure 4.)

If the main shut-off valve is under your sink, you will see a similar arrangement of pipes. If you water lines are under your floor, then obviously the cold-water line coming from the shut-off valve will dive back under the floor, just as it does in Figure 4, next to the hot-water heater. See how the cold-water line next to the hot-water heater also dives back under the floor after branching off at a point past the shut-off valve.

Your objective is to cut this line where it goes under the floor. Figure 4 shows where to make the first cut in the hot and cold water lines.

The places to cut are the slanted green lines. Of course you will want to cut lines straight across, and not at a slant.

As you can see in Figure 4, below, you will NOT need to make any cut in the cold water line with the main shut-off valve on it.

If you were to make a cut between the main shut-off valve and the water service line coming from the curb, water would gush all over the place, and the only way you would be able to shut it off would be to use the shut-off at the curb-side meter (hopefully you have a shut-off tool) or call the water company to shut it off.

In Figure 4, I have designated the place where you should NOT cut the line in a hot pink color. The green lines show where you SHOULD cut.

9. Cut all other lines that pass through the floor.

In Figure 3, I’ve shown how lines pass up through the floor, branching off the hot and cold water lines that are under the floor in the crawl space.

What you are basically going to do, working from inside the house, is cut all these lines that come up through the floor. You will need to cut each of these lines just a little above floor level. Don’t cut too close to any coupling. Try to leave at least an inch of CPV pipe sticking out from the nearest coupling. You have to have something to glue the coupling to that you will glue the indoor line to.

When you are done cutting, the lines under the floor will just fall free and land on the slab at the bottom of the crawl space. If you so desire, you can crawl under there and remove them, so as to keep your crawl space tidy. Or, since your crawl space wasn’t tidy to begin with and you will never be crawling under there again, you could allow the present whereabouts of you old plumbing lines to slip your mind.

Oh wait! Actually, you will be going into the crawl space one last time. But we will come to that later.

10. Install new water lines indoors, according to your diagram.

You have now come to the pleasant and peaceful part of the job. This is where you measure off lengths of CPVC, cut to the right size, and glue them together.

Before you begin cutting the new water lines and sticking them together with Ts, elbows, and straight couplings, here is a bit of common-sense advice: Begin by putting everything together without glue. Once you have a good part of the cold water line assembled and you are sure everything fits just right, then you can go back and glue it.

If you do it this way, there will be no mistakes. This part of the job is actually kind of peaceful, pleasant, and relaxing. Work methodically, so that you don’t forget to glue one of the fittings.

Use glue and primer/cleaner according to the instructions on the cans.

You may want to begin with the cold-water line. It will save confusion to begin at the beginning of the cold-water line—that is, right where it first comes into the house. We will assume it comes in at the hot-water heater. You have already cut the cold water line where it goes back under the floor.

This piece of pipe is just kind of hanging there—as are all the other places where you cut the lines at floor level. Attach an elbow to the bottom end of this pipe. You can now attach a piece of CPVC pipe (cut to the length you need) to the other end of the elbow.

Now extend the CPVC pipe to the next place where the cold-water line needs to be attached to a plumbing fixture. Maybe you will have to run pipe around corners or through walls to get to it, and maybe you won’t. Just put together CPVC pipes and fittings using the appropriate couplings until you reach the plumbing fixture that is next in line. The pipe that supplies it should be hanging down where you cut it off. Put a T coupling on it (upside-down). Your piece of CPVC pipe, which you cut to the right size to run to this fitting from the previous one, can be inserted into one side of the T coupling. The other side of the T coupling will receive the next piece of CPVC pipe.

So you just keep going, extending the new cold-water line from one plumbing fixture to the next. Be sure that you are hooking up the kalt water side of fixtures to the cold-water line.

Customarily, the cold water is on the right side of sinks, tubs, and showers. If this is not the way it was originally, this is a good time to do it in the “right” (or at least customary) way.

When you have put the last coupling on the last fixture in line, you are done with the cold-water line. Now you can go back to the hot-water heater and do the hot-water line the same way.

11. Wait for CPVC glue to dry.

Once you are done, you may want to inspect all the lines before you turn on the water. You may also be wondering how long you should wait for the CPVC glue to dry. This will depend on the brand of CPVC cement you are using. Check the directions on the can.

In general, it is best to wait 24 hours for glue to dry before turning on the water. There. I said it. Nevertheless, I do have to tell you that most people don’t wait that long. While you are waiting for the glue to dry, you can research the question on the internet. You will find that opinions vary.

How long do I wait for CPVC glue to dry? At least one hour. After you have fully investigated this interesting question, use your own judgment.

12. Turn the water back on and check for leaks. Repair any leaks and wait for the glue to dry again. Then turn the water back on and check for leaks again.

Once you are satisfied in your mind that the glue has dried, turn on the water back on at the main shut-off. Re-inspect all the lines, to make sure there are no leaks. If you forgot to glue a spot, it will be easy to notice the leak. In fact, the coupling is likely to pop loose and cause a bit of a geyser.

There is no reason to be dismayed about this. Remember: This is plumbing. Mishaps like this are a pretty regular thing. This is not electricity. When you make a mistake, you get wet, not electrocuted.

If there is a leak (or geyser), simply turn off the water at the main shut-off valve and glue the line together where you probably missed a spot. Wait for the glue to dry again, and then turn the water back on and see what happens.

13. Remember, there is still some water line under the house. Wrap it with heat tape and insulation.

If your water lines running under the house were freezing from time to time, that little stretch of line that is still located under the house is still susceptible to freezing. If it freezes, you will have no water supply to your house.

Wrapping this line with heat tape is not a big job. It is a pretty short line. After you’ve wrapped it with heat tape, cover it with pipe insulation. Both the heat tape and the pipe insulation need to cover the line from where it emerges from underground, up to floor level. Secure the pipe insulation with duct tape, so it doesn’t come off. Plug in the heat tape.

14. Cover the exposed indoor plumbing lines with the material of your choice, so they are out of sight and look nice.

Under item number 2, “Decide how you will cover the pipes,” you will have selected one or more materials to do the cosmetic part of this job. Luckily, this part of the job can be done in a more leisurely way, since you are no longer under pressure to get the water running again, so people can flush the toilet.

When you’re done, you will not only have frost-free water lines, but the indoor lines will be so well disguised that no one will be able to notice them.

© 2014 Sharon Vile

Sharon Vile (Autor) from Odessa, MO on February 08, 2014:

You are much more alert than me. I was oblivious till I was 50. I know you rmember the old days, when Bobbi was showing me how to fix leaks, and we'd drive all over the place looking for an elusive male adapter, and come home with handfuls of "plumbin' fittin's"--loaded for bear. Good times!

goldenrod on February 07, 2014:

Großartiger Artikel! Super informative and funny. Makes me wish I was helping you all those years you were crawling under the house, while I sat on the couch watching TV after school, wondering why the heck you were down there. Funny how oblivious I was when I was a teenager.

Maybe I should get into plumbing.

Sharon Vile (Autor) from Odessa, MO on January 30, 2014:

Calling Don Bobbit! I KNOW you moved all your lines indoors years ago.


Schau das Video: BCG Flüssigdichtmittel, Rohr abdichten leicht gemacht, ohne große Kosten (Juni 2022).


Bemerkungen:

  1. Gregg

    deine Idee ist großartig

  2. Alvan

    Ich glaube, Sie haben sich geirrt. Ich bin sicher. Wir müssen diskutieren.

  3. Cyneric

    An deiner Stelle würde ich es nicht tun.

  4. Muata

    Wonderful, very precious phrase



Eine Nachricht schreiben